sommerrolle2

Lowcarb-Sommerrollen mit Tofublättern

Rezepte, Salziges, Sommer

I

m vorhergehenden Rezept hatte ich sie bereits vorgestellt: Yuba bzw. Tofublätter (*klick*). Auf deren Grundlage nun ein schnelles Gericht mit proteinreichen Lowcarb-Sommerrollen. Statt dem sonst üblichen kohlenhydrathaltigeren Reispapier eignet sich Yuba wunderbar dafür. Gerade an heißen Tagen sind Sommerrollen das ideale Futter – und auch eine abwechslungsreiche Stullen-Alternative.

"</a

Zutaten für 8 Sommerrollen

• 4 getrocknete Tofublätter (je ca. 20 x 28cm)

• 150g Garnelen (aus der Kühltheke)

• 8 kleinere Eisbergsalatblätter (je ca. Handtellergröße)

• 1 Tomate

• 2 Frühlingszwiebeln

• 1 Handvoll frische Kräuter, z.B. Koriander oder Thai-Basilikum

Sauce

• 2 Essl. crunchy Erdnussmus (oder insg. ca. 40g)

• 2 Essl. cremige Kokosmilch (oder insg. ca 30g)

• 2 Essl. Sojasauce

• 2-3 Tl. Sambal Oelek (Menge je nach Schärfe und Gusto)

• 1/2 Zitrone, der Saft davon

Zubereitung

Die einzelnen Tofublätter in ein breites Gefäß geben (Topf oder Aufflaufform), mit kochendem Wasser übergießen und 10-15 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Tomate in kleine Stücke und die Frühlingszwiebeln in schmale Streifen schneiden. Alle Saucenzutaten miteinander verrühren.

Die 4 Tofublätter in einen Sieb geben, mit etwas kaltem Wasser abschrecken und abtrocknen. Dabei vorsichtig arbeiten, sie zerreißen leicht. Mit einem Messer halbieren, so dass 8 Stücke mit je  ca. 14 x 20cm Größe entstehen.

Jedes Tofublatt an einem Ende mit Eisbergsalat belegen, diesen gleichmäßig-großzügig mit der Sauce beträufeln, dann Garnelen, Gemüse und Kräuter darauf geben. Das Ende mit der Füllung einmal umklappen, dann die Seiten nach innen legen und weiter komplett aufrollen. Die Rollen bis zum Servieren kühl stellen.

 

Details und Varianten zum Rezept

Die Sauce: Sommerrollen serviert man sonst gerne mit einer separaten Sauce zum Dippen. Diese Rollen sind schon fertig gewürzt, mit einer etwas kompakteren Inlay-Sauce. So sind sie ohne große Kleckerei komfortabel für unterwegs geeignet, z.B. als Pausensnack oder beim Picknick.

Fernöstliche Varianten: als Füllung für die ostasiatischen Rollen bietet sich vieles an, was Kühlschrank und Gemüsekorb gerade hergeben: Kaltes Fleisch vom Geflügel, Rind oder Schwein und mundgerecht geschnittenes Grünzeug wie Pilze, Salatgurke, Möhren, Keimlinge,…

Multikulti-Variante: … oder als Stullenersatz, typisch deutsch gefüllt: mit Wurst, Käse, Gewürzgurken, Schnittlauch und einer Sauce aus scharfem Senf, Mayonnaise und/oder Ketchup.

 

1 Sommerrolle hat durchschnittlich: 89 Kcal, 2,6g Kohlenhydrate, 8,7g Eiweiß, 4,8g Fett